Süße Aprikoseneier

Zutaten für etwa 25 Aprikosen

Für den Teig:

  • 80 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei

Für den Pudding:

  • 500 ml Milch
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Tütchen Vanillepuddingpulver

Für den Belag:

  • 1 Dose Aprikosen
  • Puderzucker zum Bestäuben

1. Erwärme Butter und Milch in einem Topf. Sobald Butter und Milch lauwarm sind, schüttest du sie in eine Schüssel. Gib Mehl, Hefe, Zucker und Ei dazu. Mit den Knethaken des Handrührgerätes knetest du alles gut durch, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

2. Streue etwas Mehl auf eine Arbeitsplatte und knete den Teig dort noch einmal kräftig mit den Händen durch. Lege den Teig zurück in die Schüssel und bedecke sie mit einem Tuch. Lasse den Teig etwa 1 Stunde an einem warmen Ort stehen.

3. In der Zeit kochst du den Pudding. Verrühre Puddingpulver, Zucker und 5 Esslöffel Milch miteinander. Die restliche Milch erwärmst du in einem Topf. Sobald sie kocht, nimmst du den Topf vom Herd. Rühre das angerührte Puddingpulver hinein. Stell den Topf noch einmal auf den Herd und lass den Pudding kurz aufkochen. Dann stellst du den Pudding kalt. Rühre ab und zu um.

4. Lasse die Aprikosenhälften abtropfen. Belege zwei Backbleche mit Backpapier und stelle den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze. Knete den Teig auf der Arbeitsplatte noch einmal durch. Teile ihn in drei gleich große Teile und forme Rollen daraus. Schneide diese Rollen in gleich große Stücke und forme sie zu Eiern.

5. Lege die Eier auf das Backblech und drücke in die untere Hälfte eine Mulde. Fülle einen Teelöffel Vanillepudding dort hinein.

6. Lege dann eine Aprikosenhälfte auf den Pudding. Backe die Eier 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Ofen. Lass die Eier auskühlen und bestäube sie dann mit Puderzucker.