Gugelhupf

Das brauchst du:

Geräte:

  • Napfkuchenform, 22 cm groß
  • Rührschüssel
  • Handrührgerät mit Quirlen
  • Teelöffel und Esslöffel
  • eine Tasse
  • ein Küchenmesser
  • ein Kuchengitter
  • ein feines Sieb
  • Topflappen

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Paniermehl
  • 250 g weiche Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 50 g Schokoladenstückchen
  • 2 Päckchen Schokoladenpuddingpulver (zum Kochen)
  • 70 g geriebene Haselnüsse
  • 120 g Mehl
  • 2 gehäufte Teelöffel Backpulver
  • 5 Esslöffel heißes Wasser
  • 2 Esslöffel Puderzucker

So geht's:

1. Schmier die Backform innen dünn mit Butter oder Margarine ein. Dann streust du das Paniermehl hinein und schüttelst die Form leicht, sodass sich das Paniermehl verteilt.

2. Gib Margarine oder Butter und Zucker in die Rührschüssel. Verrühre beides mit dem Handrührgerät. Dann gibst du die Eier in die Schüssel und verrührst sie. Danach schüttest du Puddingpulver, Nüsse und Schokoladenstückchen in die Schüssel. Verrühre wieder alles.

3. Zum Schluss schüttest du Mehl, Backpulver und heißes Wasser in die Schüssel und verrührst das Ganze zu einem Teig.

4. Fülle den Teig mit einem Esslöffel in die Backform und streiche ihn glatt.

5. Schalte den Backofen auf 175 °C ein. Schiebe den Kuchen auf der mittleren Schiene hinein. Er muss 1 Stunde backen. Anschließend holst du den Kuchen mit den Topflappen aus dem Ofen. Vorsicht: Im Ofen ist alles heiß!

6. Stelle den Kuchen zum Abkühlen 15 Minuten auf ein Kuchengitter. Lass dir von einem Erwachsenen dabei helfen, den Kuchen aus der Form zu holen.

7.
Wenn der Kuchen ganz abgekühlt ist, füllst du etwas Puderzucker in ein Sieb und bestreust den Kuchen damit. Falls gerade Gänseblümchen blühen, kannst due den Kuchen mit ihnen belegen. Die Stiele zupfst du vorher ab.