Gespensterkuchen

Dieser Gespensterkuchen ist einfach gemacht und bestimmt ein Hingucker auf jeder Halloween-Party.

Das benötigt ihr:

Für den Teig:
200 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier
100 ml Öl
100 ml Zitronensprudel
250 g Mehl
3 gestrichene Teelöffel Backpulver
Geriebene Schale von 1 Zitrone
etwas Margarine und Mehl für die Kastenform

Für die Verzierung:
400 g Puderzucker
5 Esslöffel Zitronensprudel
Bunte Schokolinsen

Und so geht's:

1. Stellt den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze ein.

2. Gebt Puderzucker, Vanillinzucker und Eier in eine Schüssel. Rührt alles mit dem Handrührgerät schaumig. Rührt Öl und Zitronensprudel unter den Teig. Mischt Mehl, Backpulver und Zitronenschale und rührt die Mischung unter den Teig.

3.Fettet eine Kastenform (30 x11 cm groß) mit etwas Margarine ein und streut etwas Mehl hinein. Füllt dann den Teig in die Kastenform und stellt ihn für 55 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

4.Lasst den Kuchen nach dem Backen 10 Minuten in der Form stehen und löst ihn dann aus der Form. Lasst ihn auf einem Kuchenrost abkühlen.

5. Schneidet ein Drittel des Kuchens mit einem Messer ab. Stellt beide
Kuchenteile mit der Schnittfläche auf eine Platte.

6. Rührt Puderzucker und Zitronensprudel zu einem dickflüssigen Guss.
Gießt den Guss von oben über die beiden Kuchenteile.

7. Solange der Guss noch feucht ist, könnt ihr die beiden Gespenster mit bunten Schokolinsen verzieren.


Die Idee für den tollen Gespensterkuchen stammt von Henrika aus Stadtlohn.