Lustige Eiervögel

Diese witzigen Vögel sind ein echter Hingucker zum Osterfest.

Ihr braucht

Für einen Vogel:

- 1 Hühnerei
- 1 großen flachen Stein
- Aludraht in eurer Lieblingsfarbe
- Einige bunte Kunstfedern
- 1 kleinen Zweig
- 2 Kulleraugen oder einen schwarzen Filzstift
- 1 große Nadel
- Bastelkleber
- Schraubzwinge

 

Und so geht’s:

1. Zunächst müsst ihr das Ei ausblasen. Wascht es dafür mit warmem Wasser und Seife. Stecht jeweils oben und unten mit der Nadel ein Loch hinein. Am stumpfen Ende vergrößert ihr vorsichtig das Loch auf ungefähr einen halben Zentimeter. Blast das Ei über einer Schüssel aus, indem ihr in das kleine Loch blast. Spült das hohle Ei danach vorsichtig mit Wasser aus.

Unser Tipp: Kommt der Dotter nicht von allein heraus, zerstecht ihn mit der Nadel. Aus dem Ei-Inhalt könnt ihr ein leckeres Rührei zubereiten.

2. Biegt den Aludraht in die richtige Form. Formt eine Spirale und zwei Drahtfüße, wie ihr es auf dem Foto seht.

3. Legt den Stein so vor euch, dass er nicht wackelt. Klebt die Drahtfüße mit Bastelkleber auf den Stein und fixiert die Klebestelle für etwa zwei Stunden mit einer Schraubzwinge.

4. Klebt danach ein winziges Stück eines Zweiges als Schnabel vorsichtig auf das Ei. Klebt die Kulleraugen auf oder malt sie mit einem Filzstift auf die Schale. Als Schwanz und Kamm klebt ihr ein paar bunte Federn an das Ei.

5. Setzt nun das Ei auf die Spirale aus Draht. Wenn ihr Angst habt, dass es hinunterfällt, könnt ihr das Ei auch mit etwas Kleber befestigen.

Unser Tipp: Wenn ihr besonders dicken Draht verwendet, könnt ihr sogar ein gekochtes Ei „auf die Beine stellen“. Damit könnt ihr eure Eltern und Geschwister am Ostertisch überraschen.