Fotos: Coppenrath Verlag

 

Armband stempeln

Schrauben, Dübel und Nägel halten normalerweise eure Schränke und Regale zusammen. Doch ihr könnt sie auch als coole Stempel nutzen.  Schaut sie euch mal genau an: Es gibt Kreuze, Schlitze, Punkte, Kreise. Sogar die Schraubengewinde sind toll zum Drucken.

 

 

Das braucht ihr:

  • Schere
  • Baumwollband, 1 cm breit
  • Lappen
  • verschiedene Schrauben, Dübel und Nägel
  • Textilstempelkissen in schönen Farben

 

 

Foto: Coppenrath Verlag

 

Armbandlänge anhalten

Legt das Band einmal um euren Arm und schaut, wie lang es sein muss um es bequem zu verknoten. Schneidet es auf die passende Länge zu und legt es zum Bestempeln auf einen Lappen. Dann ist der Untergrund weicher und der Abdruck wird deutlicher.

 

Foto: Coppenrath Verlag

 

 

Bunter Mix

Nehmt eine Schraube, drückt den Schraubenkopf ein paar Mal auf ein Stempelkissen und dann auf das Band. Dasselbe macht ihr mit einer anderen Schraube und einer anderen Farbe. Dann vielleicht mal mit einem Dübel, einem Nagel und immer so weiter.

 

Foto: Coppenrath Verlag

 

Gewinde-Muster

Mit dem Schraubengewinde könnt ihr feine Zickzack-Muster stempeln. Einfach längs auf das Stempelkissen drücken und dann schräg auf das Band drucken. Dabei den Schraubenkopf über die Tischkante hinausragen lassen, damit das Gewinde das Band auch im ganzen berührt.

 

 

Trocknen und fertig!

Lasst die bestempelten Bänder gut trocknen und bügelt sie dann von der Rückseite, um die Farbe zu fixieren. Ums Handgelenk knoten und fertig. Viel Spaß!

 

 

 

Hier gibt es noch weitere Stempelideen:

Selbst gestempelt, Tolle Ideen für Stoff und Papier von Katja Enseling und Ruth Niehoff, Coppenrath Verlag, 31 Seiten, 7,99 €, ISBN 978-3-649-66895-4.