Coole Besteck-Griffe gestalten

Sucht ihr noch ein Geschenk für Mama, Oma oder Patentante? Hier ist eine gute Idee: Besteck-Griffe mit "Fimo" verschönern.

 

 

Was ist Fimo?

Diese kunterbunten Griffe bestehen aus Fimo. Das ist eine bunte Knetmasse, die nach dem Erhitzen im Backofen fest wird. Fimo gibt es im Bastelgeschäft. Kauft mindestens zwei verschiedene Farben. Bei der Auswahl der Zuckerlöffel, Flaschenöffner oder Tortenheber müsst ihr aufpassen, dass das Besteck keinen Kunststoff enthält. Plastik schmilzt im Backofen. 

 

 

Eine lange Rolle kneten  

Zunächst braucht ihr eine einfarbige Grundlage als Ummantelung für den Griff. Schneidet dafür ein Stück von der Knetmasse ab und knetet es weich. Dann formt ihr eine Rolle, die etwas breiter und doppelt so lang ist wie der Besteckgriff. 

 

 

 

Griff gleichmäßig ummanteln

Ihr legt den Griff auf die Knetmasse, klappt sie um und verteilt sie mit den Händen, so dass sie den Stiel fest umschließt. Damit die Masse schön glatt wird, könnt ihr den Griff zwischen die Hände legen und etwas hin und her drehen. 

 

 

Nun könnt ihr den Griff verzieren.

Punkte: Die Punkte bestehen aus kleinen Knetmassekugeln, die ihr auf den Griff drückt.

 

 

 

 

Marmoriert: Ein bunter Griff entsteht, wenn ihr mehrere „Schlangen“ Fimo verknetet. Achtung: Nicht so lange kneten, dass sich die verschiedenen Farben nicht mehr unterscheiden lassen. 

 

Mehrere Farben um sich selbst drehen und vermischen.

 

 

 

 

"Augen": eine dünne Fimo-Rolle in einer andersfarbigen einrollen

 

 

 

 

 

Schnecken: Aus zwei Farben Fimo eine Schnecke drehen und in dünne Scheiben schneiden.

 

Ab in den Ofen

Das fertige Besteck legt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt es bei etwa 100 °C bis zu 30 Minuten in den Backofen. Wie lange genau gebacken werden muss, steht auf der Verpackung der Knete. 

 

 

Wichtig:

Besteck mit einem selbst gestalteten Griffen sollte nicht im Geschirrspüler gesäubert, sondern muss von Hand gespült werden. 

Aktuell

Hier findet ihr die aktuelle Kinderseite aus dem Heft als PDF-Datei.

Kennt ihr auch einen guten Witz? Dann schickt ihn mir über "Kontakt" (auf der linken Seite)!

Hallo!

Hinter der Kinderseite steckt auch ein Gesicht.
Mein Name ist Eva Piepenbrock und ich arbeite als Redakteurin in der Wochenblatt-Redaktion. Ich bin auf einem Bauernhof mit Schweinen in Ostwestfalen aufgewachsen.